• 1

Logo Musikverein

Erfolgreiches Sommerfest im Schlosshof in Neuweier

2020 SommerkonzertLiebe Musikfreunde,
unser Sommerkonzert ist sehr erfolgreich verlaufen, herzlichen Dank an alle Gäste für ihren Besuch.
Trotz Corona haben sich viele Mitbürger auf den Weg in`s Schloss Neuweier gemacht, um in der einmaligen Atmosphäre, nach langer blasmusikloser Zeit, wieder einmal den Klängen der Musikkapelle Neuweier unter Ihrem Dirigenten Alexander Wurz zu lauschen.

Musikkapelle und Gäste mussten sich mit den geltenden Hygieneregeln abfinden, was aber den ganzen Abend kein Problem darstellte, alle haben sich sehr diszipliniert verhalten.Alexander Wurz hatte einen bunten Strauß der Blasmusik zusammengestellt, beginnend mit der Titelmelodie des Tatort, bis zu den unvermeidlichen Zugaben mit der Löffel-Polka und dem Marsch Hoch Badnerland. Dazwischen traditionelle böhmische Blasmusik, solistische Einlagen wie Petit Fleur, Der Alte Dessauer, das Original Dixiland Concerto oder eben Over the Rainbow. Nach langer Zeit wieder neu in unser Programm aufgenommen, der Klassiker Goldener Wein. Auch das moderne Blasmusikgenre kam nicht zu kurz, neu dabei ein Medley von Deep Purble und als Höhepunkt die Lieder von Udo Jürgens, gekonnt dargebracht von unserem Dirigenten.

Unsere Gäste haben sich wohlgefühlt, die bisher erhaltenen Rückmeldungen sind alle überaus positiv.

Ein herzliches Dankeschön auch an das Weingut Robert Schätzle und das neu eröffnete Schlossrestaurant Goldenes Loch, die in Kooperation mit dem Musikverein diese Veranstaltung miteinander gestemmt haben.

Presseberichte:
BT vom 31.08.2020
BNN vom 31.08.2020  
...und weitere Bilder

Drucken

Was für eine Musikprobe...

Nach 119 Tagen wieder die erste Musikprobe..., sie wird wahrscheinlich immer in Erinnerung bleiben. Nach der Hygieneverordnung bei schönem Wetter im Freien, mit 2m Abstand untereinander. Der Schulhof reichte gerade für die anwesenden Musikerinnen und Musiker. Vor Beginn der Probe die Einweisung in die Hygieneverordnung durch Vorstand Michael Oser, diese Verordnung wird uns voraussichtlich die nächsten Wochen begleiten.
Dann aber auch etwas erfreuliches, Michael Oser konnte unserem aktiven Mitglied Sabine Jung für 40 Jahre aktives Musizieren die Vereinsehrennadel anstecken. Sabine war zum Zeitpunkt der Mitgliederversammlung erkrankt und so wurde diese Ehrung heute nachgeholt. Herzlichen Glückwunsch Sabine für dieses langjährige Engagement. Bei nächster Gelegenheit wird diese Ehrung auch öffentlich erfolgen. Ja und dann folgte eine Stunde gemütliche Blasmusik, beginnend mit "Die Regimentskinder" aus unserem Sommerprogramm zum Wiedereinstieg.


 

Drucken

Fronleichnam trotz Corona

20200611 Fronleichnam 240Nach dem die Landesregierung Lockerungen im Rahmen der Corona-Pandemie beschlossen hatte, war es nun möglich, mit einer kleinen Besetzung den Gottesdienst an Fronleichnam in der Pfarrkirche St. Michael zu umrahmen. Musiker und Dirigent freuten sich, nach langen Wochen der Abstinenz wieder mal öffentlich musizieren zu können. Der Beifall der anwesenden Besucher war Balsam auf die Musikerseele.

Drucken

Gartenkonzert mit Distanz

20200503 Gartenkonzert 1aEine schöne Abwechslung für die Bewohner der Seniorenwohnanlage „Im Grün“ in Bühl fand am sonnigen Sonntagnachmittag, 03.05.2020 statt. Nach vielen Wochen der Kontaktbeschränkung waren die Bewohner der Wohnanlage, die vom DRK pflegerisch und hauswirtschaftlich betreut wird, überglücklich, als ein spontanes Konzert angekündigt wurde. Nicole Maier, Stellvertretende Pflegedienstleitung des DRK-Kreisverbandes Bühl-Achern freut sich, dass der Gedanke, ein kleines Highlight für die Bewohner zu organisieren aus dem Pflegeteam an sie herangetragen wurde.

Über einen privaten Kontakt fand sich ein Kreis von Musikern aus dem Musikverein Neuweier zusammen, die sehr gerne bereit waren, den älteren Damen und Herren mit Livemusik, eine Freude zu bereiten. Auf dem sonnigen Rasen im Innenhof konnten sich die Musiker mit dem erforderlichen Abstand zueinander platzieren und sich über ein begeistertes Publikum freuen, das von den einzelnen Balkonen der Seniorenwohnungen zusehen und die Lieder genießen konnte. Viele der Senioren konnten sich an die Lieder erinnern und klatschten begeistert mit und man schaute in viele strahlende Gesichter.

Nicole Maier bedankte sich ganz herzlich bei den Musikern für den tollen Einsatz in dieser ungewöhnlichen Situation und erhielt viel Lob für die Aktion von den Bewohnern. Bestimmt wird ihnen dieses Stündchen Musik im Garten noch lange eine schöne Erinnerung bleiben.

Presse: BT vom 05.05.2020

Drucken

Mai-Wecken im Zeichen von Corona

Mai-WeckenWer hätte sich so etwas je träumen lassen...
Das Virus Covid-19 bestimmt derzeit die Welt, die fast still steht.
Nach wochenlangen Einschränkungen für die Bevölkerung stellte sich auch die Frage der Durchführung einer jahrzehntelangen Tradition, das musikalische Wecken am 1. Maifeiertag. Üblicherweise beginnt dies früh um 7:00 Uhr, mit Musik geht es durchs Dorf, wobei die eine oder andere Einladung unserer Mitbürger zu Essen und Trinken nicht ausbleibt. Immer ein besonderer und gerne wahrgenommener Termin, mit dem wir unserer Bevölkerung eine Freude bereiten.
Dieses Jahr ganz anders, Kontaktverbote, Ausgehbeschränkungen, Unternehmenschließungen, keine Gastronomie und vieles mehr schränken den Lebensalltag ein.
In einer Videokonferenz (auch das ist zur Zeit etwas neues und mittlerweile üblich), wird die Idee geboren, das musikalische Wecken unter Beachtung der derzeit geltenden Abstand- und Hygieneregeln auf eine etwas andere Art durchzuführen. Ein Autokorso, jedes Fahrzeug besetzt mit maximal 2 Personen, so präsentiert sich die Musikkapelle mit insgesamt 17 Fahrzeugen an diesem Maimorgen.
Um 9:00 Uhr ist Start am Kirchplatz, es folgt die Schule, der Hof beim "Schläppl", die Winzergenossenschaft und der Schlosshof. Es werden jeweils zwei Stücke gespielt, dann zieht der Tross wieder weiter.  Überraschenderweise gab es auch etwas gegen den Durst, herzlichen Dank an die Famile Getränke-Meier und an Klaus Schätzle vom Weingut Schloss Neuweier.
Der Abschluss erfolgte beim Kreuz an der Dursthalde, wo der Wind wahrscheinlich das Musikalische verblasen hat.
Ein interessanter Tag unter solchen Umständen, aber wir freuen uns wieder auf hoffentlich normale Verhältnisse am nächsten 1. Mai.

Presse: ABB vom 02.05.2020

Drucken

Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Mit dem Besuch unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.